Janine Kunze (47) blickt gerne auf ihre Anfänge zurück! Die Schauspielerin hatte ihren großen Durchbruch in jungen Jahren in der Comedy-Serie “Hausmeister Krause”. Jahrelang spielte sie dort die Rolle der Hausmeistertochter Carmen Krause. Mittlerweile ist sie aus der hiesigen TV-Landschaft kaum noch wegzudenken. Doch stört es Janine, dass sie noch heute immer wieder mit ihrer ersten großen Rolle in Verbindung gebracht wird?

Bei Das Wunschmenü der Stars wollten ihre Mitstreiter Frank Buschmann (56), Bastian Bielendorf und Ekaterina Leonova (34) genau das von der Blondine wissen. Aber überhaupt nicht: Die Kölnerin habe überhaupt kein Problem damit, dass viele Fans noch immer an Carmen denken. “Das hat man immer und sehr intensiv. Wenn du so lange in einer Serie spielst, dann wirst du natürlich darauf reduziert – beziehungsweise ich will nicht sagen, dass ich darauf reduziert wurde. So habe ich mich nie gefühlt”, betonte sie und ergänzte: “Ich bin da stolz drauf.”

Rückblickend ist die 47-Jährige auch froh darüber, ihren Start bei “Hausmeister Krause” gemacht zu haben. Der Grund: Sie habe unglaublich viel Erfahrung sammeln können. “Das war eine super Zeit, ich habe da so viel gelernt, was Kameratraining angeht”, erklärte sie.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel