Das Drama nimmt nicht ab!

Yeliz Koc und Jimi Blue Ochsenknecht haben wohl den Familien-Rosenkrieg des Jahres. Fast täglich gibt es News zu der Trennung und gegenseitige Spitzen!

Jimis Schwester Cheyenne Ochsenknecht lässt jetzt durchscheinen, dass die Zeit für alle sehr schwer sein muss. Zudem sei nicht immer die Wahrheit gesagt worden…

Yeliz bindet nach wie vor ihre Fans mit in die gesamte Trennungs-Situation ein – und lässt sie jetzt sogar mitentscheiden, was bei der geburt passieren soll!

Hat Yeliz Koc, 27, im großen Rosenkrieg gelogen? Cheyenne Ochsenknecht, 21, äußert sich jetzt erstmals zur Situation ihrer Familie – und wirft Fragen auf!

Yeliz Koc: Jetzt mischt auch Cheyenne Ochsenknecht mit!

Seit Wochen lässt die Aufregung um Jimi Blue Ochsenknecht und Yeliz Koc nicht nach. Trotz vieler Versuche konnte sich das junge Paar nicht zusammenreißen – vor wenigen Wochen kam dann das öffentliche Trennungs-Statement von Jimi Blue. 

Die schwangere Yeliz kämpft seitdem ziemlich einsam für ihre Wahrheit, da die Ochsenknecht-Familie schon sehr lange präsent ist und dazu noch ein eingespieltes Team!

Jetzt ließ sich auch Cheyenne Ochsenknecht zu einem kleinen Statement hinreißen. Die selbst frischgebackene Mami hatte sich bisher aus dem fiesen Social-Media-Beef herausgehalten – jetzt hat sie einen kleinen Einblick in die Situation gegeben.

Wie Cheyenne auf dem roten Fashionweek-Teppich bekannt gab, geht es ihrer Familie wohl nicht so rosig. 

Ist natürlich nicht für alle so toll

, so die Beauty kurz und knapp. Ihr ist das Thema sichtlich unangenehm

Weiter deutet sie an, dass in letzter Zeit nicht immer die Wahrheit gesprochen worden sei! Das kann ja eigentlich nur Richtung Yeliz gehen…

Mehr dazu liest du hier:

  • Oliver Pocher gegen Yeliz Koc: Ist er jetzt zu weit gegangen?
  • Eva Benetatou: Klare Worte in Richtung Yeliz!
  • Yeliz Koc: “Manipulative Familie” – Heftiger Vorwurf gegen Jimi

 

Yeliz Koc: Sie lässt ihre Fans mit entscheiden, ob Jimi zur Geburt dabei sein darf!

Vor allem fragen sich viele Follower beider Seiten, ob diese öffentliche Ausschlachtung notwendig und zielführend ist. Bisher scheint es ja nicht viel Frieden gebracht zu haben!

Doch jetzt kommt dazu, dass vor allem Yeliz ihre Fans wirklich in alle Entscheidungen mit einbindet und jeden Gedanken postet. Gerade erst fragte sie via Instagram, ob ihre Anhänger an ihrer Stelle Jimi Blue bei der Geburt dabei haben wollen würden.

Sie sei sich noch nicht ganz sicher, aber die Meinung ihrer Fans wollte sie sich dennoch einholen. Macht wenig Sinn, oder?

Natürlich ist die Situation für die werdende Mutter aber auch eine Ausnahme und absolut nervenaufreibend – schließlich stellt man sich das alles anders vor, wenn man zum ersten Mal Eltern wird.

Bleibt abzuwarten, ob Yeliz wirklich auf Außenstehende hört, oder ihrer eigenen Gesundheit und Ruhe zuliebe den Streit einfach mal etwas sacken lässt und sich Zeit für sich und zum Reflektieren nimmt…

 

 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel