Seit der Ermordung von Beatles-Legende John Lennon am 8. Dezember 1980 ist viel Zeit vergangen. Was seine Witwe Yoko Ono seit seinem Tod gemacht hat, seht ihr im Video. 

Durch ihre Beziehung zu Beatles-Star John Lennon (†40) wurde die japanische Künstlerin und Musikerin Yoko Ono (87) in den Sechzigern weltberühmt. 1966 lernte sie den Beatles-Sänger in London kennen. Drei Jahre später, 1969, gaben sich die beiden in Gibraltar das Jawort.

Das macht Yoko Ono heute

John Lennon und Yoko Ono waren nicht nur Eheleute, sie arbeiteten auch als Künstler zusammen. Gemeinsam konnten sie ihre Kreativität ausleben. Sie setzten sich auch sehr für die Friedensbewegung und Menschenrechte ein. 1969 organisierten sie die Posterkampagne „War is Over“, um für Frieden zu werben.

1975 wurde ihr gemeinsamer Sohn Sean Lennon geboren, woraufhin sich das Paar aus der Öffentlichkeit zurückzog. Nach einer fünfjährigen Auszeit begannen sie gemeinsam wieder an einem Album zu arbeiten, das im Dezember 1980 veröffentlicht wurde. Doch dann kam es zu dem tragischen Schicksalsschlag: John wurde am 8. Dezember 1980 vor seinem Appartmenthaus, dem Dakota Building in New York, erschossen.

Was seine Frau Yoko Ono heute macht, erfahrt ihr im Video.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel