„Mir wurde die Natürlichkeit genommen“

Yvonne Catterfeld setzt neue Prioritäten

Yvonne Catterfeld

Rückblick auf ihre Karriere

„Mir wurde die Natürlichkeit genommen“. Ein ungewöhnlicher Satz von Yvonne Catterfeld (42) in unserem Interview! Die Frau, die ihn längst geschafft hat, den verdammt schweren Weg vom Teenie-Talent zum deutschen Filmstar und zur preisgekrönten Sängerin. Aber was genau meint Yvonne Catterfeld mit dieser Aussage? Die Antwort gibt’s oben im Video zu hören.

Neues Album "Change"

In einem exklusiven Zoom-Interview spricht Sängerin Yvonne Catterfeld über ihr neues Werk „Change“. Es ist ihr mittlerweile achtes Album. Nach sieben deutschsprachigen Platten singt sie nun jetzt auf Englisch – und erklärt auch, warum sie den Titel „Change“ gewählt hat: „Es verändert sich ja immer etwas. Ausschlaggebend für den Titel war der erste Corona-Lockdown. Das hat mich und uns alle betroffen, im Großen und im Kleinen. Ich habe damals schon gewusst: Das Album muss „Change“ heißen. Das habe ich groß in fetten Buchstaben in mein Notizbuch geschrieben.“, verriet die 42-Jährige zuletzt in einem Interview.

Privatleben

Oliver Wnuk (45) und Yvonne Catterfeld (41) sind seit 14 Jahren ein Paar. Einblicke in ihr Privatleben geben sie nur selten. Die beiden Stars sollen sich bei den Dreharbeiten zu dem Kinofilm „U-900“ kennengelernt haben. 2014 brachte die Sängerin und Schauspielerin den gemeinsamen Sohn zur Welt. Wnuk hat aus einer früheren Beziehung eine Tochter. Die Kinder hält das Paar von der Öffentlichkeit fern.

Im Mai 2019 machte Catterfeld ihren Fans aber eine besondere Freude. Sie postete ein Foto von Wnuk mit seinen Kindern. Die Gesichter der beiden waren mit Herzchen verdeckt: „Dass du zwei so glückliche, besondere, witzige, intelligente und hübsche Kinder hast, muss dann wohl doch auch an Dir liegen… Happy Father’s day“, schrieb sie damals dazu. (mwa)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel