Wie lange kämpfte die Queen (✝96) wirklich schon mit ihren gesundheitlichen Problemen? Nur wenige Stunden nachdem bekannt wurde, dass es schlecht um die Monarchin stand, starb sie am vergangenen Donnerstagnachmittag auf Schloss Balmoral in Schottland. Doch bereits vor ihrem Tod sagte sie öffentliche Auftritte ab und brach die ein oder andere Tradition, was viele Royal-Fans aufhorchen ließ: So verzichtete die Queen unter anderem auf ihre pompöse Krone!

Wie Radar jetzt berichtete, verzichtete das einstige Staatsoberhaupt seit 2019 auf seine Krone, da es „zu schwach“ war: Während ihrer Rede zur jährlichen Parlamentseröffnung trug die Queen ein leichtes Diadem statt ihrer circa 1,4 Kilogramm schweren Krone. Das Schmuckstück wurde stattdessen hereingetragen und auf einem Ständer neben ihr platziert. „Es war, gelinde gesagt, ein Schock. Dass sie die Krone nicht trägt, schürt die Befürchtung, dass sie nicht mehr lange zu leben hat“, behauptete bereits damals ein Insider gegenüber dem Magazin. Auch ein Jahr später brach die britische Monarchin die Tradition und trug stattdessen einen lilafarbenen Hut.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel