Sie liebt es, Oma zu sein und ihre Enkelinnen zu verhätscheln! Im Frühjahr dieses Jahres machte Natascha Ochsenknechts (57) Tochter Cheyenne (21) sie zum ersten Mal zur Oma. Vor wenigen Wochen durfte sich die Modedesignerin auch schon über Enkelkind Nummer zwei freuen – die kleine Tochter ihres zweitältesten Sohnes Jimi (29). Doch wie kommt Natascha mit ihrem neuen Dasein als zweifache Oma eigentlich zurecht?

Wie die Unternehmerin jetzt auf der Launchparty ihres Modelabels N.O im Interview mit Promiflash verriet, gehe sie total in ihrer Rolle auf. „Ich liebe es, Oma zu sein“, schwärmte Natascha. Besonders schön sei es für die 57-Jährige, mit ihren Enkelinnen Zeit zu verbringen und zu lachen. Auf die Frage, welche Art Oma sie sei, antwortete sie: „Ich bin schon eine, die sich richtig kümmert.“ Verwöhnen würde sie die beiden Mädchen dabei am meisten mit ihrer Liebe.

Ihre Kinder mit den Babys zu unterstützen, ist für Natascha selbstverständlich. „Das mache ich gern“, erzählte sie. Als ihre Tochter Cheyenne mit Freund und Nachwuchs bei ihr zu Besuch war, habe sie auch mal den Nachtdienst übernommen. „Die zwei sind ja noch jung. Die sollen auch noch Spaß haben, Essen gehen“, begründete sie ihren Einsatz.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel