Berlin (dpa) – Die ARD hat sich mit dem „Flensburg-Krimi“ am Donnerstagabend zur besten Sendezeit den Quotensieg gesichert. Um 20.15 Uhr sahen im Ersten 6,21 Millionen Zuschauer die Folge „Der Tote am Strand“. Das entspricht einem Marktanteil von 20,7 Prozent.

+++ Aktuelle Promi-News +++
  • Kostas Papanastasiou: „Lindenstraße“-Star: Todesursache steht fest
  • Nach freizügigen Fotos: Madonna kritisiert Richtlinien auf Instagram
  • Nach freizügigen Fotos: Madonna kritisiert Richtlinien auf Instagram
  • „Sowas von blöd gemacht“ : Zuschauer schimpfen über Castingshow

Das ZDF lag dahinter mit der Serie „Die Bergretter“, hier schalteten 5,42 Millionen (18,1 Prozent) ein. RTL kam mit einer Spezialsendung zur Corona-Pandemie auf 2,46 Millionen Zuschauer (8,2 Prozent).

ProSieben strahlte die Musikshow „The Voice of Germany“ aus und kam auf 1,52 Millionen Zuschauer (6,0 Prozent). Sat.1 zeigte den Film „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ und kam auf 1,48 Millionen (5,4 Prozent). Vox setzte auf den Film „Maleficent – Die dunkle Fee“ – damit verbrachten 1,16 Millionen (4,0 Prozent) den Abend.

RTLzwei strahlte die Reportage-Reihe „Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt“ aus und kam auf 840 000 Zuschauer (2,9 Prozent). Kabeleins verbuchte mit der Dokusoap „Berlin hinter Gittern“ 480 000 Zuschauer (1,7 Prozent).

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel