Ralf Moeller wird in der Late-Night-Show “Täglich frisch geröstet” der erste Gastgeber sein und damit sein Moderationsdebüt im TV feiern. Bereits in der Vergangenheit hat er sich als echtes Multitalent entpuppt.

Ab 16. November stellen sich bei “Täglich frisch geröstet” (via TVNow) wechselnde Promis der Herausforderung, einen Abend lang eine Late Night Show zu moderieren. Das Konzept stammt von keinem Geringeren als Stefan Raab (54). Den Anfang macht Ralf Moeller (61, “The Scorpion King”), der damit sein TV-Moderationsdebüt feiert. Hier gibt es alle Infos über das Multitalent, das von Deutschland aus den Sprung nach Hollywood schaffte.

Erfolge im Bodybuilding

Ralf Moeller wurde 1959 als Ralf Rudolf Möller in Recklinghausen geboren. Als sportbegeisterter Jugendlicher begann er eine Ausbildung zum Schwimmmeister und Schwimmlehrer. Bereits mit 17 Jahren entdeckte er eine weitere Leidenschaft: Moeller wechselte vom Boxtraining zum Bodybuilding. 1984 wurde er Deutscher Meister, zwei Jahre später gewann er den Weltmeistertitel “Mr. Universum”. Bis heute zählt er mit 1,96 Metern zu den größten Bodybuilding-Champions überhaupt. 1989 ließ er vom Profisport ab und widmete sich seiner Schauspielkarriere.

Der ewige “Gladiator”

1988 gab er mit dem Tatort “Gebrochene Blüten” sein Schauspieldebüt. Wenig später konnte er in der US-Filmindustrie Fuß fassen. 1989 spielte er in “Cyborg” mit, 1992 übernahm er neben Dolph Lundgren (63) und Jean-Claude van Damme (60) in “Universal Soldier” von Roland Emmerich (65) eine Rolle. Im Jahr 2000 gelang ihm sein bisher größter Erfolg: Seine Nebenrolle als Gladiator Hagen an der Seite von Russell Crowe (56) im fünffach oscarprämierten Monumentalfilm beschrieb er in einem Interview mit der “Bild am Sonntag” als “unvergesslich”. Die deutschen Medien bezeichneten ihn ab da gerne als “der Gladiator”. Es folgten über 40 Auftritte in Filmen und Serien.

Freundschaft zu Arnie

1992 zog Moeller mit seiner damaligen Frau nach Los Angeles, wo er bis heute lebt. Seit April 2014 besitzt er neben der deutschen auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. In Kalifornien pflegt er engen Kontakt zu Arnold Schwarzenegger (73, “Terminator”), der schon in jungen Jahren zu seinen Vorbildern zählte, schließlich wurde auch er mit Bodybuilding und Schauspiel berühmt. Mittlerweile kennen sich die beiden schon 38 Jahre – profitiert habe Moeller von der Freundschaft jedoch nie, betonte er kürzlich im Interview mit RTL. “Ich musste mich schon selbst vor der Kamera beweisen.”

Der Gesundheit zuliebe lebt er vegan

Durch seine Erfolge ist Ralf Moeller zum beliebten Werbegesicht geworden, mit seinem Namen setzt er sich zudem für wohltätige Zwecke ein. Unter anderem gründete er die Initiative “Starke Typen”, mit der Kindern in sozialen Brennpunkten eine positive Lebenseinstellung vermittelt wird. Auch engagiert er sich für Skate-aid, eine Organisation, die nationale und internationale humanitäre Kinder- und Jugendprojekte fördert. Darüber hinaus trägt er gerne seine gesunde Lebensweise nach außen: Der Schauspieler lebt seit einigen Jahren vegan und unterstützte eine dazu passende Kampagne von PETA. “Ich will niemanden bekehren. Aber hin und wieder kann es nicht schaden, sich ein paar Gedanken zu machen, was man so in sich hineinstopft”, sagte er im Interview mit der “Abendzeitung”.

Familienzusammenhalt trotz Trennung

Moeller war 23 Jahre mit seiner Frau Annette verheiratet, Anfang 2013 wurde bekannt, dass die Eltern von zwei Töchtern getrennt leben. “Annette ist eine tolle Frau und eine fantastische Mutter für Jaqueline und Laura”, erklärte Moeller damals in einem Statement. “Gemeinsam mit unseren Töchtern verbringen wir als Familie weiterhin viel Zeit miteinander.” Ende 2017 scheiterte seine Beziehung zu Fitness-Model Justine Neubert.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel