Die Schauspielerin Cheyenne Pahde nimmt sich eine einjährige “Alles was zählt”-Auszeit. Ihr Sabbatjahr beginnt Mitte Juli, in der Serie wird sie noch bis Oktober zu sehen sein.

“Wünsche mir, meine Großeltern öfters zu sehen” 

Seit rund fünf Jahren dreht die Zwillingsschwester von Valentina Pahde für “Alles was zählt”. “Jetzt ist für mich persönlich die Zeit gekommen, einfach mal etwas Neues zu wagen und die Zeit für mich zu nutzen”, erklärt Pahde in der Mitteilung. “Ich wünsche mir auch, meine Großeltern wieder öfters zu sehen, meine Eltern etwas zu unterstützen und das nicht schnell schnell mal am Wochenende, sondern in Ruhe.” Durch ihre geplante Pause könnten sich “so viele neue Dinge entwickeln und das finde ich total spannend”.

Es sei für sie an der Zeit, “ein kleines Päuschen zu machen”, erzählt Pahde im Gespräch mit dem Sender: “Ich steig jetzt erstmal für ein Jahr aus.” Diese Entscheidung habe sie getroffen, “weil ich einfach gemerkt habe, dass mir so eine Pause einfach mal für meine Familie gut tun würde. Einfach mal noch ein paar andere Sachen erleben, noch ein bisschen andere Luft schnuppern.” Konkrete Pläne könne sie aber noch nicht verraten. Sie wolle “die Zeit genießen” und “ein bisschen frei sein”, sich privat und beruflich “ausleben”.

Auf Instagram wird sie weiterhin aktiv sein 

Komplett untertauchen möchte Pahde jedoch nicht. In einer Instagram-Story bestätigt die Schauspielerin, dass sie ihre Fans auch in ihrem Sabbatjahr auf dem Laufenden halten möchte: “Na klar, ich nehme euch doch immer mit und werde fleißig berichten, was ich gerade so mache.”

  • Nach 15 Jahren: Julia Augustin steigt bei ”Alles was zählt” aus
  • “Du warst noch so jung”: ”Alles was zählt”-Stars trauern um Ron Holzschuh
  • “Weiblichkeit wird mir abgesprochen”: Altenberger erfährt Hass wegen Frisur

Auch Cheyenne Pahdes Schwester Valentina Pahde steht für eine tägliche Serie vor der Kamera. Die 26-Jährige spielt bei “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” mit. Auch sie nahm sich vor Kurzem eine Auszeit. Zum einen machte sie bei “Let’s Dance” mit und zum anderen drehte sie ihre eigene Serie “Sunny”. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel