Bei „König der Kindsköpfe“ kämpften Oliver Pocher, Mario Barth und Chris Tall vier Wochen in verschiedenen Spielen um den Titel. Nun steht der Sieger fest: Chris Tall. Damit verliert Oliver trotz sexy „Ariel“-Auftritt.

In verschiedenen Spielen und Disziplinen duellierten sich die Comedians Oliver Pocher (42), Mario Barth (48) und Chris Tall (28) wöchentlich um den Titel „Der König der Kindsköpfe“. Am Ende konnte sich Tall durchsetzen und gewann die Show.

Damit darf Chris am 01. Januar 2021 um 0.05 Uhr die große Neujahresansprache bei RTL halten. Doch leicht hatte es der Comedian nicht. Gleich in der ersten Sendung hatte Chris mit Kreislaufproblemen zu kämpfen und bei einem Spiel kullerten bei ihm sogar ein paar Tränen, als er sich seiner Höhenangst stellen musste.

Oliver Pocher überzeugte als „Ariel“

Auch Oliver Pocher und Mario Barth gaben alles, um den Titel und somit die Neujahresansprache zu gewinnen. Gleich beim ersten Spiel des Finales überzeugte Oli als sexy Badenixe „Ariel“ bei einem Cover-Shooting. Ihn wählte das Publikum anschließend zu „Germany’s Next Coverboy“. Immerhin ein kleiner Trostpreis für Oliver.

Nach seinem Sieg nahm Chris auf seinem Thron Platz und bekam von Pocher und Barth einen goldenen Umhang verpasst. Anschließend verneigten sich die Verlierer vor ihrem „König der Kindsköpfe“.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel