Aufgrund der Corona-Pandemie sollte die Show im nächsten Jahr eigentlich in Wales stattfinden. Nun wurde sie nach Deutschland verlegt. Zum Ablauf gibt es jetzt neue Details und mögliche Kandidatinnen und Kandidaten. 

Demnach soll es sich bei der Dschungelcamp-Ausgabe im kommenden Jahr um eine Show handeln, die “Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein” aus dem Jahr 2015 stark ähnelt. Neun Ausgaben des IBES-Ablegers wurden im Sommer vor fünf Jahren live im Studio in Köln produziert und ausgestrahlt. Kandidatinnen und Kandidaten aus früheren Staffeln traten in verschiedenen Spielen gegeneinander an. Ein Promi konnte sich ein Ticket für eine erneute Teilnahme am Dschungelcamp in Australien lösen. Schauspielerin Brigitte Nielsen gewann und zog 2016 noch einmal in den australischen Busch.

“Große” Stars? – Absolute Fehlanzeige!

Auch bei der Dschungelshow im kommenden Jahr sollen sich Prominente laut “Bild” einen Platz für die nächste richtige Ausgabe der Show sichern können. Es machen aber nicht etwa Kandidatinnen und Kandidaten mit, die schon einmal im Camp waren, sondern neue, frische Gesichter. Einige Namen nennt das Boulevardblatt bereits. 

So soll beispielsweise Henrik Stoltenberg, Poltikerenkel und diesjähriger Kandidat der Trash-Kuppelshow “Love Island”, dabei sein. Außerdem die frühere GNTM-Kandidatin Zoe Saip, die zuletzt auch bei “Kampf der Realitystars” zu sehen war, und “Temptation Island”-Teilnehmer Kevin Yanik. Große Bekanntheit hat von diesen Dreien noch niemand erlangt.

https://www.instagram.com/p/CEWAgTrHHim/
https://www.instagram.com/p/CG5RI7MjPNu/

Vor der Absage der regulären Sendung wurde über durchaus bekanntere mögliche Kandidatinnen und Kandidaten spekuliert. Es waren Namen wie Tina Ruland, Harald Glööckler, Lucas Cordalis und Claudia Effenberg gefallen – die sollen nun aber wohl nicht mehr mitmachen wollen.

  • Planänderung wegen Corona-Krise: Dschungelcamp findet in Deutschland statt
  • Nach Cordalis, Effenberg & Co.: Ziehen diese Promis ins Dschungelcamp?
  • Dschungelcamp 2021: Dieser Schlagerstar soll der erste Bewohner sein

Alles anders im nächsten Dschungelcamp. Eine Konstante soll aber bleiben: Sonja Zietlow und Daniel Hartwich werden laut RTL “ein großes Spektakel im Januar” moderieren. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel