Ob Meisterintrigant oder Meisterdieb: Im Serienmonat Juni werden vor allem die beiden Antihelden aus "Loki" (Disney+) und "Lupin" (Netflix) von sich reden machen. Doch auch Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+ und das gute alte Fernsehen haben in den kommenden Wochen einige vielversprechende Serien im Angebot. Etwa die Stephen-King-Adaption "Lisey's Story" oder das fantasiereiche "Sweet Tooth".

Disney+

Wer auch nur ein bisschen für das Marvel-Universum übrig und bereits "WandaVision" und "The Falcon and the Winter Soldier" gefeiert hat, der kommt um "Loki" nicht herum. In ihr wird der titelgebende, durchtriebene Stiefbruder von Thor, dargestellt von Tom Hiddleston (40), auf eine besondere TV-Reise geschickt. Da er durch die Geschehnisse von "Avengers: Endgame" in ein alternatives Raum-Zeit-Gefüge gelangte, soll er in einer bürokratisch geführten Einrichtung dafür sorgen, das Durcheinander wieder zu entwirren – oder er wird endgültig ausgelöscht. In weiteren Rollen sind Owen Wilson (52) und Richard E. Grant (64) zu sehen, am 9. Juni geht es los.

Ab 18. Juni startet ebenfalls bei Disney+ die zweite Staffel von "Love, Victor", der Nachfolger-Serie zum Film "Love, Simon". Wie die Verfilmung spielt auch die Serie in der Creekwood High School bei Atlanta im US-Staat Georgia. Schüler und Titelheld Victor, gespielt von Michael Cimino (21), ist sich seiner sexuellen Orientierung noch nicht sicher und findet sowohl an Jungs als auch an Mädchen gefallen. Am Ende der ersten Staffel hatte er sich dann aber doch zu seiner Homosexualität bekannt und ging eine Beziehung ein.

Netflix

Mit der französischen Serie "Lupin" ist Streamingdienst Netflix Anfang des Jahres ein Überraschungserfolg geglückt. Höchste Zeit also, dass Meisterdieb Assane Diop (Omar Sy, 43) wieder möglichst spektakulär auf Raubzug geht. In den ersten fünf Episoden von Staffel eins versuchte er, den Tod seines Vaters aufzuklären. In Staffel zwei, die ab 11. Juni zu sehen ist, wird er sogar noch mehr Grund haben, um nach Rache zu dürsten. Dafür sorgte ein spannender Cliffhanger nebst Entführungsdrama.

In eine fantasiereiche postapokalyptische Welt verschlägt es derweil dank der neuen Serie "Sweet Tooth" ab 4. Juni. Zur besseren Einschätzung: Dessen gleichnamige Comicvorlage wird auch gerne als "Mad Max trifft Bambi" beschrieben. Beim Blick auf die kindliche Hauptfigur verwundert das wenig. Wie die Vorlage dreht sich auch das Netflix Original um den Jungen Gus – einen seltenen Hybriden aus Mensch und Tier. Ehe er sich versieht, findet sich das Kind mit Hirschgeweih auf einer abenteuerlichen Reise durch die gesetzlose neue Welt.

Amazon Prime Video

Mit "Solos" schickt Amazon Prime Video ab 25. Juni die namhafteste Riege an Schauspieler*innen an den Start. Die Anthologie-Serie, bestehend aus sieben Episoden, widmet sich in jeder Folge einer anderen Figur auf einer anderen Reise, die doch irgendwie miteinander verbunden sind. Zu den Stars in der Sci-Fi-Serie "Solos" gehören unter anderem Anne Hathaway (38), Morgan Freeman (83), Anthony Mackie (42) und Helen Mirren (75).

Sky

David Schwimmer (54) mal nicht als Ross aus der Sitcom "Friends" sehen? Das geht direkt ab dem 1. Juni dank der britischen Serie "Intelligence" auf Sky Comedy. Als Agent der US-amerikanischen National Security Agency (NSA) verschlägt es Jerry Bernstein (Schwimmer) darin in die Anti-Cyberkriminalitäts-Behörde des Vereinigten Königreichs. Dort macht er sich mit seiner großspurigen Art schnell Feinde unter den Kollegen. Eine zweite Staffel wurde bereits bestellt.

Die dritte Staffel des "Sons of Anarchy"-Ablegers "Mayans M.C." ist ab 22. Juni via Sky Atlantic und Sky Ticket abrufbar. Fans des Originals werden sich doppelt darauf freuen, immerhin wird es darin auch ein kleines Comeback von Gemma Teller Morrow ("Al Bundy"-Star Katey Sagal, 67) geben. Zu dem Biker-Drama wurde unlängst bekannt, dass US-Sender FX eine vierte Staffel in Auftrag gegeben hat.

Apple TV+

Ebenso gruselig wie hochrangig besetzt wird es auf Apple TV+. Dafür sorgt ab dem 4. Juni die Miniserie "Lisey's Story". Es handelt sich dabei um die Serien-Adaption des gleichnamigen Buchs von Stephen King (73), das in Deutschland 2006 unter dem Namen "Love" erschienen ist. Darin setzt sich die Witwe eines berühmten Schriftstellers, Titelfigur Lisey (Julianne Moore, 60), notgedrungen mit ihrer düsteren Vergangenheit auseinander. Clive Owen (56) ist in Rückblicken als ihr verstorbener Mann zu sehen, der ihr vor seinem Tod einige Hinweise hinterlassen hat. Zu allem Überfluss bekommt es Lisey schließlich mit einem fanatischen Fan (Dane DeHaan, 35) ihres Mannes zu tun, der zu allem bereit ist, um an die unveröffentlichten Werke des Autors zu gelangen.

Free-TV

Auch im Free-TV steht im Juni ein Highlight an. Bei kabel eins startet am 11. Juni (ab 23:15 Uhr) die zweite Staffel von "Bosch" als Deutschlandpremiere. In ihr geht Hieronymus "Harry" Bosch (Titus Welliver, 59) des Los Angeles Police Departments wieder auf Mörderjagd in Hollywood. Aufzuklären gilt es in Staffel zwei den Tod eines Pornofilmproduzenten.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel