Die starken Regenfälle haben im Westen Deutschlands für verheerende Überschwemmungen gesorgt. Auch ein “Bauer sucht Frau”-Kultkandidat ist betroffen: Schäfer Heinrich bangt um seinen Hof und seine Tiere.

Sein Hof in Völlinghausen (NRW) hat bereits seit Tagen unter den Unwettern zu leiden. Regen und Sturm machen dem 54-Jährigen schwer zu schaffen. “Meine Gerste und Hafer auf den Feldern werden zerdrückt. Ich kann sie nicht ernten und dreschen, weil sie zu nass sind und platt am Boden liegen”, schildert er der “Bild”-Zeitung.

“Wenn das so weitergeht, ist mein Geschäft zerstört”

Seine gesamte Ernte sei derzeit gefährdet. “Hier sind 200 Liter Regen gefallen, das gab es noch nie”, führt der “Bauer sucht Frau”-Star aus. In den vergangenen Jahren habe ihm die Dürre zugesetzt, nun sei es der Regen: “Wenn das so weitergeht, ist mein ganzes Geschäft zerstört”, fürchtet er um seine Existenz.

Auch um seine Tiere sorge er sich. “Das Futter für die Schafe vermischt sich mit dem Dreck und Schlamm, meine Schafe bekommen dadurch Darm- und Magenprobleme. Daran können sie eingehen”, so der verzweifelte Schäfer, der laut “Bild” den bisher entstandenen Schaden bereits mit rund 10.000 Euro angibt.

  • Flutkatastrophe in NRW: WDR wird wegen Berichterstattung heftig kritisiert
  • Newsblog zur Flutkatastrophe: Alle aktuellen Entwicklungen
  • Reaktionen aus der Politik zum Unwetter: ”Es werden viele Todesopfer sein”

Schäfer Heinrich wurde durch die RTL-Kuppelshow “Bauer sucht Frau” bekannt, an der er 2008 teilnahm. Seitdem hat er sich auch einen Namen als Schlagersänger gemacht. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel