Jetzt ist es schon wieder aus und vorbei! Am 18. November startete die neue Vox-Eigenproduktion “Lucie. Läuft doch!” im Fernsehen. Das TV-Format erzählt die Geschichte von Lucie (Cristina do Rego, 34), die aus Berlin wegziehen muss, weil sie zu Sozialstunden in einer Einrichtung für schwer erziehbare Jugendliche verdonnert wurde. Doch anscheinend konnte diese Story nicht viele Zuschauer überzeugen. Darum heißt es nur knapp zwei Wochen nach der TV-Premiere: Die Serie wird aus dem Programm genommen!

Bereits am ersten Mittwochabend, an dem “Lucie. Läuft doch!” auf Vox ausgestrahlt wurde, konnte die Debüt-Episode kein großes Publikum an die Bildschirme fesseln. Wie Quotenmeter berichtet, schalteten bloß 1,16 Millionen Leute ein, um sich die Comedyserie anzusehen. Diese Quote verbesserte sich auch in der darauffolgenden Woche nicht – im Gegenteil, sie verschlechterte sich noch mehr. Lediglich 0,75 Millionen Menschen interessierten sich für die TV-Sendung. Aufgrund dieser miserablen Zahlen zog der Privatsender die Reißleine. Das heißt: Die Ausstrahlung der Staffel wird nun nach Folge drei von acht abgebrochen.

Vox spendiert seiner eigenen Serie nicht einmal einen Ersatzsendeplatz, sondern streicht sie rigoros aus seinem Programm. Die restlichen Episoden von “Lucie. Läuft doch!” stehen allerdings auf TVNow zur Verfügung, sodass Fans die Staffel zu Ende gucken können.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel