War es Mord? Der chinesische Netflix-Produzent Lin Qi ist am Freitag in einem Krankenhaus gestorben. Laut Medienberichten wurde er vergiftet. Die Polizei konnte eine Hauptverdächtigen festnehmen. Lin Qi wurde nur 39 Jahre alt.

Ein schrecklicher Mordfall beschäftigt gerade die chinesische Polizei: Der berühmte Netflix Produzent und Unternehmer Lin Qi wurde angeblich vergiftet, wie mehrere Medien am Freitag berichteten. Er wurde nur 39 Jahre alt.

Lin Qi ist tot: Hat ihn ein Mitarbeiter vergiftet?

Wie unter anderem die “Sun” berichtet, soll Lin Qis Mitarbeiter Xu ihn vergiftet haben. Örtliche Medien behaupten Xu habe den Vorsitzenden des Unternehmens Yoozoo mit einer Tasse Pu-Err-Tee vergiftet,nachdem sich die Geschäftsführung getrennt hatte. Der mutmaßliche Mörder wurde festgenommen. Lin Qi kam in ein Krankenhaus. Sein Zustand wurde am Donnerstag noch als stabil bezeichnet, doch er starb einen Tag später, laut Caixin Global.

Lin Qi arbeitete als Netflixx-Produzent

Lin Qis Firma verkaufte erst kürzlich die Adaptionsrechte an der Sci-Fiction-Triologie “Three Body-Problems” von Liu Cixin an den Streamingdienst Netflix. In den Bänden “Erinnerung an die Vergangenheit der Erde”, “Der dunkle Wald” und “Das Ende des Todes” geht es um den ersten Kontakt der Erdbewohner mit Außerirdischen. 

Schon gelesen? Er wurde nur 56 Jahre alt! Hip-Hop-Welt trauert um Whodini-Star

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

bos/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel