Bei „The Three-Body Problem“ treffen alte Bekannte aufeinander. Im September des vergangenen Jahres wurde verkündete Netflix, dass sie eine Serie über den ersten Kontakt zwischen der Menschheit und einer außerirdischen Zivilisation produzieren würden. Das neue Projekt der Game of Thrones-Showrunner Daniel Brett Weiss (50) und David Benioff (51) basiert zudem auf der gleichnamigen chinesischen Buchreihe von Liu Cixin, die bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Für die Sci-Fi-Serie engagierten David und Dan nun auch zwei alte Kollegen von sich.

Wie Variety nun berichtete, werden neben dem Marvel-Star Benedict Wong gleich zwei ehemalige Darsteller der HBO-Serie Teil des Casts sein. So holten sich die langjährigen Drehbuchautoren nun John Bradley-West (33) und Liam Cunningham (60) mit ins Boot. Allen „Game of Thrones“-Fans dürften die beiden Schauspieler noch als Samwell Tarly und Ser Davos Seaworth im Gedächtnis sein, die viele Zuschauer der Serie seinerzeit ins Herz schlossen. Benedict hingegen überzeugte zuletzt in dem am 2. September 2021 erschienenen Actionstreifen „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“.

Während Daniel und David bei der kommenden Netflix-Serie das Drehbuch übernahmen, wird Derek Tsang (41) bei der Pilotfolge Regie führen. Der in Hongkong geborene Schauspieler und Regisseur drehte bisher nur chinesische Streifen, die international weniger bekannt sind. 2019 war der 41-Jährige jedoch bereits mit seinem Film „Better Days“ für einen Oscar in der Kategorie „Bester internationaler Film“ nominiert.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel