Zwischen Farmer Jörn aus Namibia und die hübsche Oliwia hat es damals bei „Bauer sucht Frau“ gefunkt. Die beiden verliebten sich ineinander und bekamen sogar ein Kind. Doch die Geburt war alles andere als einfach…

Es haben sich einige Traumpaare bei „Bauer sucht Frau“ gefunden – dazu zählen auch Jörn und Oliwia. In der Kuppelshow lernten sie sich vor drei Jahren kennen und schon drei Monate später folgte der Heiratsantrag. Im Jahr 2020 gaben sie sich dann auch das Ja-Wort und haben geheiratet.

Ob in Botswana oder Australien, bei "Bauer sucht Frau International" findet jeder exotische Topf den passenden Deckel. In Staffel 4 der RTL-Kuppelshow begeben sich neun einsame Landwirte rund um den Globus auf die Suche nach der großen Liebe. Wir stellen euch die liebeswerten Kandidaten für 2022 vor.

„Als erstes sind mir ihre schönen Augen aufgefallen“, schwärmte Jörn von seiner Liebsten. In diesem Jahr kam dann auch ihr Baby auf die Welt. „Es war ein Kaiserschnitt. Die Geburt war für mich sehr emotional. Die ersten zwei, drei Minuten habe ich ihn nicht schreien hören. Mir kam es vor wie 20 Minuten.“, erzählte Oliwia bei „Bauer sucht Frau“. „Ich habe geflennt wie ein Baby“, so Jörn.

Paar musste um Baby zittern

Die Geburt verlief also nicht ganz nach Plan, aber mittlerweile geht es dem Kleinen gut und ist gesund. Ist die Familienplanung aber nun abgeschlossen? „Weitere Kinder sind aktuell nicht geplant. Aber das Thema ist noch nicht abgeschlossen“, so Jörn. Die Bilanz kann sich übrigens sehen lassen: „88 Paare haben sich während der Hofwoche gefunden“, so Inka Bause.

Das sind die schönsten Liebesgeschichten aus „Bauer sucht Frau“ – mehr dazu hier im Video:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel