Zwei Bewohner sind bei “Promi Big Brother” bereits von den Zuschauern rausgewählt worden. Am Montagabend folgte der dritte. Das TV-Publikum entschied sich für Pascal Kappés.

Geschützt hatten sich zuvor Uwe Abel, Danny Liedtke, Eric Sindermann, Payton Ramolla, Marie Lang und Papis Loveday. Sie durften nicht nominiert werden. Alle anderen Promis standen für alle Kandidaten frei zur Auswahl. Von ihren Mitbewohnern nominiert wurden Paco Steinbeck, Ina Aogo und Pascal Kappés. 

Der ehemalige “Berlin – Tag & Nacht”-Star muss gehen

Die Zuschauer entschieden sich gegen Pascal. Ihn wollen sie nicht mehr weiter bei “Promi Big Brother” sehen. Ihre Entscheidung könnte damit zusammenhängen, dass der ehemalige “Berlin – Tag & Nacht”-Schauspieler im TV-Container häufig über seine Vergangenheit gesprochen hat, die ihn nicht gerade schmückt. 

Mit seiner Ex-Frau Denise bekam der 31-Jährige ein gemeinsames Kind, um das er sich zunächst nicht kümmern wollte. Er verließ seine damalige Partnerin und erklärte ihr, keinen Kontakt zu seinem Sohn haben zu wollen. Mittlerweile hat Denise einen neuen Partner, war mit ihm auch im “Sommerhaus der Stars”. Für den gemeinsamen Sohn blieb Pascal bislang nur der Erzeuger, nicht aber sein Vater, wie er selbst erklärte. 

  • Fünffache Mutter : Daniela Büchner ist mit ihren Kindern ”überfordert”
  • Nach “Promi Big Brother”-Rauswurf: Rafi Rachek: ”Mir geht es gar nicht gut”
  • Versöhnung bei “Promi Big Brother”: Aussprache zwischen Aogo und Büchner

Bei seinem Auszog vergoss Pascal bittere Tränen. Er zog erst vor wenigen Tagen ins Haus ein und wäre gern noch länger geblieben. “Ich gehe erhobenen Hauptes hier raus. Vielen Dank euch allen für alles”, erklärte er während seines Auszugs. Moderatorin Marlene Lufen tröstete ihn: “Auch für dich haben viele angerufen, nur nicht so viele wie für die anderen.” 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel