Bei “Promis unter Palmen” legt Chris Töpperwien eine überraschende Beichte ab…

“Promis unter Palmen” hat schon für einige Skandale gesorgt. Doch in der Show wird nicht nur gebrüllt. Die Kandidaten beweisen, dass sie auch ernstere Gespräche führen können. Nachdem Patricia Blanco über das schwierige Verhältnis zu ihrem Vater spricht, lässt sich auch Chris Töpperwien zu einem emotionalen Geständnis über seinen Papa hinreißen. Und das hat es wirklich in sich!

Das angebliche Penis-Foto von Michael Wendler sorgt derzeit für Furore. Jetzt äußert sich auch Chris Töpperwien dazu!

Traurige Alkoholbeichte

Zu seinem Vater hat Chris seit 35 Jahren keinen Kontakt mehr. “Meine Eltern haben sich scheiden lassen. Meine Mutter hat mich den Tag über großgezogen. Mein Vater hat immer gerne einen gebechert, ist nach der Arbeit in die Kneipe. Wie oft habe ich den aus der Kneipe gewühlt! Ich, so klein mit dem Fahrrad”, erinnert Chris sich zurück. “Irgendwann Mitte der 80er Jahre haben wir es geschafft, dass meine Mutter und ich ausgezogen sind und ich habe seit dem keinen Kontakt mehr mit meinem Vater gehabt. Null.”

Tränen muss der “Currywurstmann” deshalb allerdings nicht vergießen. “Der weiß ja, wo er mich findet, wenn er das unbedingt will, oder auch nicht. Ich glaube, da ist die Zeit für abgelaufen…”

Warum trägt Chris Töpperwien eigentlich immer eine Sonnenbrille? Die Antwort darauf bekommt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel