Ex-Fußball-Nationaltorwart Jens Lehmann setzt sich bei "Schlag den Star" relativ deutlich gegen "Tatort"-Kommissar Wotan Wilke Möhring durch. Für den Aufreger des Abends sorgte aber Kommentator Ron Ringguth gleich zu Beginn der Show.

Nachdem die ProSieben-Show "Schlag den Star" in der letzten Ausgabe mit Frauenpower punktete, waren dieses Mal die Männer wieder an der Reihe. Am Samstagabend hieß es Ex-Fußball-Nationaltorwart Jens Lehmann (50) gegen "Tatort"-Kommissar Wotan Wilke Möhring (52). Doch bevor es ans Eingemachte ging, leistete sich Kommentar Ron Ringguth (53) bei der Vorstellung der Gäste einen Fauxpas: "Heute keine kleinen Mädchen, sondern mal wieder echte Männer", sagte der 53-Jährige.

Sehen Sie Wotan Wilke Möhring im "Tatort" hier

Das kam bei den Zuschauern natürlich nicht so gut an. "Ach, Ron. Kann dann auch weg", schrieb etwa eine Userin auf Twitter. ProSieben nahm den Tweet auf und versuchte zu beschwichtigen: "Er hat es nicht böse gemeint", zwitscherte der Sender. Mehr Spannung kam an dem Abend dann aber nicht mehr wirklich auf. Lehmann zog bereits zu Beginn souverän davon. Nach einer kleinen Aufholjagd keimte noch einmal Hoffnung auf beim "Tatort"-Kommissar – Möhring ging zwischenzeitlich sogar in Führung. Doch Lehmann schlug zurück und gewann am Ende, nach rund fünf Stunden, souverän.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel