Daniel Donskoy (31) muss sich von seiner Rolle als Trickbetrüger Maik Schäfer alias "Pfarrer Sanmann" verabschieden. Mit der dritten Staffel geht die RTL-Serie "Sankt Maik" zu Ende. Der Sender zeigt am 19. und 26. August jeweils vier Folgen am Stück (seit dem 1. August via TVNow). Was erwartet die Zuschauer zum Serienfinale?

In Läuterberg stehen die Zeichen für Maik nicht gut. Nachdem Polizistin Eva Hellwarth (Bettina Burchard) ihn enttarnt hat, muss er ihr Vertrauen zurückgewinnen. Da kommt ihm eine alte Bekannte aus Berlin in die Quere, die ihn aus dem Gefängnis holt: Katja Marusic (Karolina Lodyga), die Schwester vom verstorbenen Gangsterboss Jurek, erpresst ihn. Sie will Maiks Bruder Kevin verschwinden lassen, wenn die Kirche nicht als Umschlagplatz für ihre Drogengeschäfte dient. Maik will gemeinsam mit Eva gegen Katjas Machenschaften vorgehen. Doch wird er die Polizistin überzeugen können?

Daniel Donskoy: “‘Sankt Maik’ war für mich der Anfang”

"Ich freue mich sehr, mit 'Sankt Maik' meine Schauspielkarriere in Deutschland gestartet zu haben. Umso mehr freut es mich nun, dass sowohl Maik und die Hauptfiguren der Serie als auch die Zuschauer das Ende bekommen, das ihnen zusteht", erklärte Hauptdarsteller Daniel Donskoy in einem Statement. "Sankt Maik" sei für ihn der Anfang gewesen und er freue sich nun auf alle Herausforderungen und Projekte, die vor ihm liegen.

An seiner Seite werden mit ihm Abschied feiern: Bettina Burchard ("Soko Leipzig"), Susi Banzhaf ("Der Zürich-Krimi"), Vincent Krüger ("GZSZ"), Marie Burchard ("Klassentreffen 1.0") und Michael Raphael Klein ("Ein Sommer in Oxford"). Als Neuzugänge sind unter anderem Roland Wolf ("Tatort"), David Bredin ("The Mopes") und Karolina Lodyga ("4 Blocks") zum Finale mit von der Partie.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel