Bereits nach der ersten Folge von „Sommerhaus der Stars“ hatte Mike Cees-Monballijn im Netz mit Hasskommentaren zu kämpfen. Nun befindet er sich in psychologischer Behandlung.

„Die Anfeindungen machen mich gerade krank“

Der 33-Jährige nimmt gemeinsam mit seiner neun Jahre älteren Frau Michelle Monballijn an der Show teil. Dort sorgte vor allem er mit seinem Verhalten, das viele Zuschauer als „toxisch“ und „narzisstisch“ beschrieben, für Aufsehen. Mike Cees-Monballijn bekam sogar Morddrohungen. „Der Druck und die Anfeindungen nach der Ausstrahlung des ‚Sommerhauses‘ machen mich gerade krank, ich bin auch in psychologischer Behandlung.“

Michelle Monballijn und Mike Cees-Monballijn sind seit Anfang des Jahres verheiratet. (Quelle: RTL)

Es gehe ihm „den Umständen entsprechend“. Das Paar möchte sich nun demnach einige Tage von Social Media fernhalten. „Facebook, Instagram, YouTube und Twitter habe ich bereits aufgegeben“, so der TV-Darsteller.. Alles sei „gerade echt zu viel auf einmal“. Seine Frau Michelle habe ihm zudem empfohlen, eine Klinik aufzusuchen. Zudem soll er einen Anwalt eingeschaltet haben, um gegen Hasskommentare vorzugehen.

Michelle soll sich von Mola fernhalten

In den sozialen Medien schlug dem 33-Jährigen viel Kritik dafür entgegen, wie er seine Frau in der Sendung behandelt hat – unter anderem auch nachdem er von ihr gefordert hatte, dass sie sich von Mola Adebisi fernhalte, der ebenfalls an der Show teilnimmt. Der Moderator und die Schauspielerin hatten vor rund 15 Jahren eine Liaison. 

  • „Nicht euer Ernst, oder?“: RTL erzürnt Zuschauer mit Frage
  • Ab hier nur Trash : “Sommerhaus der Stars“: Hier stimmt was nicht
  • Promi droht mit Gericht : Erster Zoff im “Sommerhaus der Stars“

RTL machte währenddessen mit einem Tweet auf sich aufmerksam, der jede Menge Nutzer im Netz verärgerte. Auf Nachfrage von t-online hat RTL erklärt, was es mit dem Beitrag auf Twitter auf sich hatte. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel