Linda Zervakis (45) war am Montagabend das letzte Mal als Moderatorin der “Tagesschau” zu sehen. Mit den Worten “Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend, machen Sie’s gut und bleiben Sie gesund” verabschiedete sie sich bei den Zuschauern und Zuschauerinnen. Sie selbst bekam ihren Abschied dann später in den “Tagesthemen”: Ingo Zamperoni (46) überreichte seiner Kollegin Blumen, bedankte sich und wünschte ihr “alles Gute”: “Wir werden dich sehr, sehr vermissen. Bleib so, wie du bist.” Zudem war im Hintergrund eingeblendet: “Danke, Linda! Rock on!” Anschließend tranken Zervakis und Zamperoni gemeinsam Ouzo.

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Am Montag hatte Zervakis sich bereits in einem Instagram-Post bedankt. Sie schrieb dort unter anderem: “Das waren acht aufregende und schöne Jahre. Deswegen möchte ich einmal ein großes Dankeschön an alle meine Kollegen bei der @tagesschau aussprechen. Und damit meine ich wirklich alle, egal ob hinter oder vor der Kamera. Danke, dass ich ein Teil von euch sein durfte und in den Jahren bei euch sehr viel gelernt habe, das ich niemals missen möchte.” Auch an das TV-Publikum richtete sie zudem ihren Dank: “Das, was mich in den letzten Tagen an Post erreicht hat, ist einfach unbeschreiblich. Aber auch schon vorher. Wahnsinn.”

Berufliche Veränderung

Dass Linda Zervakis die “Tagesschau” verlässt, hatte der NDR Anfang April bestätigt. Die 45-jährige Hamburgerin war bereits seit 2006 Teil von ARD-aktuell, die “Tagesschau” präsentierte sie zunächst auf dem Nachrichtenkanal tagesschau24. Im Februar 2010 gelang Zervakis dann der Sprung ins Erste, seit April 2013 moderierte sie auch die 20-Uhr-Ausgabe. Zu ihrem Abschied hieß es, Zervakis möchte sich auf eigenen Wunsch hin beruflich verändern.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel

Linda Zervakis (45) war am Montagabend das letzte Mal als Moderatorin der “Tagesschau” zu sehen. Mit den Worten “Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend, machen Sie’s gut und bleiben Sie gesund” verabschiedete sie sich bei den Zuschauern und Zuschauerinnen. Sie selbst bekam ihren Abschied dann später in den “Tagesthemen”: Ingo Zamperoni (46) überreichte seiner Kollegin Blumen, bedankte sich und wünschte ihr “alles Gute”: “Wir werden dich sehr, sehr vermissen. Bleib so, wie du bist.” Zudem war im Hintergrund eingeblendet: “Danke, Linda! Rock on!” Anschließend tranken Zervakis und Zamperoni gemeinsam Ouzo.

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Am Montag hatte Zervakis sich bereits in einem Instagram-Post bedankt. Sie schrieb dort unter anderem: “Das waren acht aufregende und schöne Jahre. Deswegen möchte ich einmal ein großes Dankeschön an alle meine Kollegen bei der @tagesschau aussprechen. Und damit meine ich wirklich alle, egal ob hinter oder vor der Kamera. Danke, dass ich ein Teil von euch sein durfte und in den Jahren bei euch sehr viel gelernt habe, das ich niemals missen möchte.” Auch an das TV-Publikum richtete sie zudem ihren Dank: “Das, was mich in den letzten Tagen an Post erreicht hat, ist einfach unbeschreiblich. Aber auch schon vorher. Wahnsinn.”

Berufliche Veränderung

Dass Linda Zervakis die “Tagesschau” verlässt, hatte der NDR Anfang April bestätigt. Die 45-jährige Hamburgerin war bereits seit 2006 Teil von ARD-aktuell, die “Tagesschau” präsentierte sie zunächst auf dem Nachrichtenkanal tagesschau24. Im Februar 2010 gelang Zervakis dann der Sprung ins Erste, seit April 2013 moderierte sie auch die 20-Uhr-Ausgabe. Zu ihrem Abschied hieß es, Zervakis möchte sich auf eigenen Wunsch hin beruflich verändern.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel