Tim Raue: „Ich habe Aromenwelten erschmeckt, die ich bis heute noch nie auf dem Löffel hatte.“ Frank Rosin: „Ein positives kulinarisches posttraumatisches Erlebnis.“ Alexander Herrmann: „Ein Löffel, der dich sofort emotional umarmt.“ Alex Kumptner: „Kennt Ihr diesen Moment: Das schmeckt gut, und wenn man den Bissen runtergeschluckt hat, dann verteilt sich das und schmeckt noch besser!“ … Die geschmackssicherste Jury Deutschlands ist zurück und darf sich auf neue Gaumenüberraschungen freuen: in der achten Staffel von „The Taste“ ab 2. September 2020, mittwochs um 20:15 Uhr in SAT.1, moderiert von Angelina Kirsch.

Neu in der Riege der Alphaköche: Alex Kumptner, der „The Taste“ unter allen Koch-Shows als das Champions-League-Finale empfindet. In seiner Antrittsrede an die Mannschaft bekennt er: „‚The Taste‘ ist für mich so ein bisschen Fernsehgeschichte und in meinem Beruf eines der größten Dinge für mich, die man machen kann. Das sage ich nur einmal in der ganzen Staffel: Es ist mir eine große Ehre, an Eurer Seite hier zu sitzen. Und jetzt ist aber Schluss mit den Nettigkeiten.“

Großer Geschmack auf kleinem Löffel. Ob Maispoularde auf Selleriepüree von der lustigen Kölnerin Ilona (64), Taubenbrust mit frittiertem Quinoa von Yassin (28, aus Fürstenfeldbruck) oder Surf & Turf von der Tequila-Garnele von Chorleiterin Cora (36, aus Bernau bei Berlin): Bei „The Taste“ wählen die Coaches die 16 talentiertesten Hobby- und Profiköche, die ihnen die besten Geschmacksexplosionen bereiten, in ihre Teams. In den nächsten acht Folgen kochen sich die Kandidaten durch verschiedene Themen und Aufgaben – gestellt von wechselnden Gastjuroren. Wer kreiert bis zum Finale die besten Löffel-Genüsse und gewinnt 50.000 Euro sowie ein eigenes Kochbuch?

„The Taste“: ab 2. September 2020, 9 Folgen, mittwochs um 20:15 Uhr in SAT.1.

Foto: (c) obs / SAT.1 / Jens Hartmann

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel