Traurige Nachrichten aus der deutschen TV-Welt. Die ARD-Serie “Um Himmels Willen” wird einem Medienbericht zufolge eingestellt. Schon im Dezember soll die letzte Klappe fallen. Über die Gründe für das plötzliche TV-Aus schweigt die ARD.

Fans der ARD-Serie “Um Himmels Willen” stehen Kopf. Wie die “Bild” am Samstagnachmittag erfahren haben will, wird die beliebte ARD-Serie nach 20 Jahren eingestellt. Schon am Freitag sollen Schauspieler und Produktionsmitarbeiter über das überraschende Serien-Aus informiert worden sein.

“Um Himmels Willen” nach 20 Staffeln eingestellt

Nach “Bild”-Informationen fackelt die ARD nicht lang, um die Kult-Serie einzustampfen. Lediglich bis zum 10. Dezember soll noch gedreht werden. Danach ist Schluss. Warum der Sender “Um Himmels Willen” so plötzlich aus dem Programm streicht, ist unklar. Bislang wurden keine offiziellen Gründe für die Entscheidung genannt.

So rechtfertigt die ARD die “Um Himmels Willen”-Absetzung

“Wir sind der festen Überzeugung, dass man aufhören sollte, wenn es am schönsten ist”, sagte die Leiterin der ARD-Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabendprogramm, Jana Brandt, einer Mitteilung vom Samstag zufolge. Nach 260 Episoden sei es Zeit für Neues. “So viel sei verraten: Wir setzen auch zukünftig am Dienstagabend auf Unterhaltung für die ganze Familie”, hieß es weiter, ohne dass Einzelheiten dazu genannt wurden.

Sind sinkende Zuschauerzahlen schuld am TV-Aus?

Feststeht jedoch: Schon seit Längerem kann die TV-Sendung nicht mehr an alte Erfolge anknüpfen. Es ist daher anzunehmen, dass möglicherweise die sinkenden Zuschauerzahlen ein Hauptgrund für das TV-Aus sind. “Von bis zu 7,5 Millionen Zuschauern pro Folge ging es stetig abwärts, auf mittlerweile gut vier Millionen Zuschauer.”, berichtet die “Bild”. Demnach hatte der Sender vor allem bei den Quoten in der werberelevanten Zielgruppe (von 14 bis 49 Jahren) große Probleme, berichtet das Blatt weiter.

Das sagen die Darsteller zum Ende von “Um Himmels Willen”

Und wie reagieren die Serien-Darsteller auf das plötzliche TV-Aus? Darauf angesprochen, wie er über das Serien-Ende denkt, erklärte Hauptdarsteller Fritz Wepper (79, spielt Oberbürgermeister Wolfgang Wöller) im Gespräch mit “Bild” lediglich: “Das muss man die ARD fragen. Die ARD fällt ihre Entscheidungen und wird sie bald verkünden.” Wepper spielt seit Folge eins die Rolle von Oberbürgermeister Wöller. Gemeinsam mit Ordensfrau Schwester Hanna (gespielt vonJanina Hartwig) bildete er DAS Traum-Duo der ARD.

Auch Bernd Herzsprung (78), der 2019 für fünf Folgen bei “Um Himmels Willen” einstieg, reagierte sichtlich geschockt auf das TV-Aus: “Es ist für mich befremdlich und sehr bedauerlich, weil es ja auch eine Erfolgsserie ist. Ich bin gespannt, wie die Zuschauer das aufnehmen werden.” Auf die möglichen Gründe für das TV-Aus angesprochen, erklärte er weiter: “Das weiß keiner im Moment. Die werden erst einmal unter Verschluss gehalten.”

ARD beendet “Um Himmels Willen”! Letzte Folgen starten im Frühjahr 2021

Noch bis zum Frühjahr 2021 soll “Um Himmels Willen” den Fans noch erhalten bleiben. Dann strahlt die ARD die letzten Folgen der Kult-Serie im deutschen Fernsehen aus.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel