Darauf haben viele Fans von Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! gehofft! Australien hat seit Monaten mit verheerenden Waldbränden zu kämpfen. Die Geschehnisse sind allerdings über 800 Kilometer von dem Dschungelcamp entfernt. Trotzdem zeigten sich viele Fans nicht begeistert davon, dass die diesjährige Staffel der TV-Show doch stattfinden wird. Nun reagiert RTL und spendet eine große Summe wegen der Feuer!

“Wir haben ein Statement bekommen von der australischen Botschaft in Berlin” – mit diesen Worten begann Sonja Zietlow (51) die Auftakt-Sendung. Zusammen mit ihrem Co-Moderator Daniel Hartwich (41) begann sie aus dem Schreiben der australischen Botschafterin Lynette Wood zu zitieren: “Wir sind unendlich dankbar für den unermüdlichen Einsatz unserer freiwilligen und hauptamtlichen Rettungskräfte, sowie für den großartigen Zusammenhalt in allen Teilen Australiens und die Unterstützung durch unsere Freunde aus aller Welt.” Doch das ist noch nicht alles. “Wir sind dankbar für die Fortsetzung der Produktion!”, gab Wood in ihrem Schreiben außerdem preis. Außerdem reagierte RTL: Der Kölner Sender spendet eine Summe von 100.000 an die Betroffenen der Buschbrände, erklärte Sonja den Zuschauern. Auch die Fans wurden aufgefordert, zu spenden.

Auch Love Island-Star Elena Miras (27) rechtfertigte sich im Vorfeld, dass das TV-Format in einer so schweren Zeit die australische Wirtschaft wieder ankurbeln würde. “Ohne uns, hätten all die Arbeiter hier gar keinen Job mehr. Von daher ist es gut, dass wir trotzdem in den Dschungel gehen”, erklärte sie in ihrer Instagram-Story vor wenigen Tagen.

Alle Folgen von “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus” bei TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel