Die Rekord-Staffel von “Promi Big Brother” 2020 endet mit dem Sieg eines Rekord-Kandidaten: Sportreporterlegende Werner Hansch hat die achte Staffel der Sat.1-Realityshow gewonnen – ein nahezu märchenhaftes Ende.

Mehr Infos zu “Promi Big Brother” 2020 finden Sie hier

Mit Werner Hansch ist der Gewinner von “Promi Big Brother” 2020 – damit hat der älteste Realityshow-Teilnehmer, den die deutsche TV-Landschaft je gesehen hat, die längste “PromiBB”-Staffel aller Zeiten gewonnen und damit ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro.

Der 82-Jährige musste sich in der Gunst der TV-Zuschauer gegen 17 Prominente durchsetzten. Mit ihm standen vier weitere Prominente im Finale:

Die Platzierungen im Überblick

  • 1. Platz: Werner Hansch (mehr zu Werner Hansch)
  • 2. Platz: Mischa Mayer (mehr zu Mischa Mayer)
  • 3. Platz: Kathy Kelly (mehr zu Kathy Kelly)
  • 4. Platz: Icke Hüftgold (mehr zu Ikke Hüftgold)

Im Vorfeld hatte Hansch, angesprochen auf seine Beweggründe für seine Teilnahme an der Realityshow gesagtt: “Im Wesentlichen gibt es drei Gründe dafür. Erstens brauche ich ein bisschen Geld.” Während der Show hatte die Sportreporterlegende offen über seine Spielsucht gesprochen. Zweitens sei es eine Herausforderung, zu versuchen, in seinem Alter mit einer Menge junger Menschen mitzuhalten. Und drittens sei es eine Art Heimkehr zu Sat.1.

Bei seinen Mitbewohnern war Hansch beliebt und wurde von vielen als Favorit gehandelt. “Allein die Geschichte, die er mitbringt – daraus resultiert ja schon die Notwendigkeit für das Preisgeld”, sagte Aaron Königs im Interview mit dieser Redaktion. “Das ist für den Zuschauer sicher Grund genug, um ihm zum Sieg zu verhelfen.” Er sollte Recht behalten.

PBB-Teilnehmer mussten zuvor in Quarantäne

Dem Coronavirus zum Trotz hat Sender Sat.1 auch in diesem Jahr das “Promi Big Brother”-Haus in Köln-Ossendorf von mehr oder minder prominenten Personen beziehen lassen. Es war die erste Live-Show vor Studio-Publikum seit Ausbruch der Pandemie. Vor dem Start der Show mussten sich alle Teilnehmer in Quarantäne begeben, um eine Corona-Infektion ausschließen zu können.

Insgesamt 18 Bewohner – mehr als je zuvor – beherbergte das 700 Quadratmeter große Gelände, das diesmal als Märchenwelt gestaltet war, über einen Zeitraum von drei Wochen – so lang wie noch nie.

Lesen Sie auch: Alle Kandidaten von “PromiBB” 2020 im Überblick

Trotz Rekord-Länge, Rekord-Teilnehmerzahl und neuem Setting war das Prinzip der Show das alte: Die Bewohner wurden in arm, beheimatet im sogenannten “Märchenwald”, und reich mit Residenz im “Schloss” eingeteilt. (jwo)

"Promi Big Brother": Simone wird mit dem Whirlpool-Skandal konfrontiert

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel