Live aus Mainz und London überträgt das ZDF am Samstag, 17. April 2021, die Zeremonie zum „Abschied von Prinz Philip“. Von 15.10 Uhr bis 17.08 Uhr ist „Die Trauerfeier für den Duke von Edinburgh“ im Zweiten zu sehen. Julia Melchior und Norbert Lehmann führen durch die Sendung – mit Live-Schalten zu Diana Zimmermann und Andreas Stamm aus dem ZDF-Studio in London.

In einer mehr als zweistündigen Trauerzeremonie wird dem Herzog von Edinburgh vor nur wenigen geladenen Gästen die letzte Ehre erwiesen. Ein Gottesdienst in der St. Georges Kapelle ist Höhepunkt und gleichzeitig auch Ende der Feierlichkeiten.

Mehr als 73 Jahre stand Prinz Philip an der Seite der Queen – kein britischer Prinzgemahl in der Geschichte war so lange im Amt. Am 9. April 2021 starb er im Alter von 99 Jahren, während seine Frau an seiner Seite wachte. Der Royal deutscher Abstammung genoss bei den Briten und in der Welt größte Sympathie und punktete vor allem mit Humor. Gegen alle Widerstände am Hof setzte er sich nach dem Zweiten Weltkrieg für die deutsch-britische Versöhnung ein.

Vier Tage nach der Beisetzung von Prinz Philip wird Queen Elizabeth II. am 21. April 2021 95 Jahre alt. Einen Tag vor diesem Geburtstag blickt „ZDFzeit“ am Dienstag, 20. April 2021, 20.15 Uhr, in der Dokumentation „Die Queen und die Macht der Bilder“ auf das Leben der Monarchin, die vor 69 Jahren den Thron bestieg.

In der Nacht von Mittwoch, 14., auf Donnerstag, 15. April 2021, um 0.45 Uhr, sendet das ZDF zum Tode von Prinz Philip die Doku „Philip – Im Schatten ihrer Majestät“ von Yacin Herlein aus dem ZDF-Studio London, die in der ZDFmediathek zur Verfügung steht. Und am Sonntag, 18. April 2021, 23.45 Uhr im ZDF, beleuchtet „ZDF-History: Prinzgemahle im Auftrag ihrer Majestät“.

Foto: (c) ZDF / Carmen Sauerbrei / Jana Kay

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel